Digitale Präventionsarbeit – „Digitales Mut tut gut-Projekt“

Wir freuen uns sehr, unser bekanntes Schul-Präventionsprojekt „Mut tut gut“ im neuen Gewand vorstellen zu können. Ab April 2021 wird es den Schulen möglich sein, „Mut tut gut“ für die 2. Klassen in einer digitalisierten Version zu buchen. Der Unterricht wird von der Lehrkraft durchgeführt, unterstützt von Videos und einer Bildergeschichte. Die Vorbereitungen für den Unterricht in den 4. Klassen laufen derzeit schon auf Hochtouren.

Bereits seit dem ersten Lockdown in 2020 arbeiten wir an digitalen Angeboten für unsere (schulische) Präventionsarbeit. In Zeiten, in denen wir und auch andere pädagogische Fachkräfte die Kinder nicht mehr direkt sehen, ist es uns umso wichtiger, dass unser wichtiges Thema gehört wird.

So haben wir uns am Anfang direkt an die Eltern gewandt und einen Online-Informationsabend zum Thema „Wie schütze ich mein Kind vor sexualisierter Gewalt“ entworfen, der nun regelmäßig angeboten wird – unabhängig davon, ob wir in den Schulen sind oder nicht.

Als der nächste Lockdown folgte, war uns klar, dass wir an einem Unterrichtsangebot arbeiten wollen, das unsere Präsenz im Klassenzimmer nicht erforderlich macht. Die Idee eines digitalen Unterrichtsentwurfs war geboren, der mit Hilfe der/des Klassenlehrer*in durchgeführt wird, unterstützt durch filmische Sequenzen von uns und einer bebilderten Geschichte.

Online-Elternabende

Erfahren Sie hier mehr über die Online-Elternabende.

Was beinhaltet unser Unterricht?

Dreh- und Angelpunkt des Unterrichts ist eine Geschichte von 4 Freund*innen, die so allerlei erleben – auch Berührungen, die ihnen unangenehm sind. Gemeinsam schaffen sie es, auch schwierige Situationen mit der Hilfe von Erwachsenen zu meistern. Das Thema sexualisierte Gewalt wird in einer altersangemessenen Art den Kindern vermittelt. Die Geschichte wird von uns vorgelesen und ist mit wundervollen Bildern von Kerstin Döring illustriert.

Anhand der Geschichte werden die wichtigen Präventionsthemen im Unterricht erarbeitet:

Mein Körper gehört mir!

Intuition – auf das Bauchgefühl hören

Angenehme, unangenehme und komische Berührungen

Nein-sagen

Gute und schlechte Geheimnisse

Hilfe holen und andere Schutzmöglichkeiten

Die Lehrkräfte führen mit den Schüler*innen das Unterrichtsgespräch, ergänzt werden die Themen durch eine jeweilige Zusammenfassung von uns, die filmisch festgehalten wurde. Der Unterricht wird in geschlechtsgemischten Gruppen durchgeführt.

Lehrer*innenfortbildung

Vor Durchführung des Projektes in den Schulklassen werden den Lehrkräften in einer 2-stündigen Online-Fortbildung wichtige Grundlagen zum Thema sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen vermittelt und Handlungsmöglichkeiten bei Verdachtsfällen aufgezeigt. Ebenso wird das Unterrichtskonzept vorgestellt.

Sie haben Interesse an unserem Unterrichtsangebot? Dann nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

Rebekka Dalmer, Tina Knorr und Florian Ernst

Menü