Rituelle Gewalt – was ist das? Gibt es das bei uns?

“Rituelle Gewalt ist die systematische Anwendung schwerer körperlicher, psychischer und sexueller Gewalt in destruktiven Gruppierungen. Häufig dient eine Ideologie (z.B. Satanismus, Faschismus) als Sinngebung und Rechtfertigung der Gewalt und als erlerntes Werte- und Normensystem. Es gibt Verbindungen zur Organisierten Kriminalität (Menschenhandel, Zwangsprostitution, Drogenhandel etc.) und ein Schweigegebot.

Ausstiegswillige werden unter Druck gesetzt, erpresst und verfolgt. In manchen Gruppierungen (z.B. satanische Kulte) sind Familien generationenübergreifend eingebunden.

Es erfolgt eine frühkindliche Bindung an Täter, Kult und Ideologie. Funktionalität und Gehorsam werden durch lebenslange Konditionierung und Programmierung (Mind Control) erzwungen. Dabei wird in der Regel schon ab Geburt absichtlich eine Dissoziative Identitätsstruktur mit voneinander abgespaltenen Persönlichkeiten erzeugt. Ziel der systematischen Abrichtung ist es, eine innere Parallelwelt zu erschaffen, die durch die Täter jederzeit abrufbar und steuerbar ist und für die das Kind und später der Erwachsene im Alltag keine bewusste Erinnerung hat.”

Zitat: Definition aus dem Portal Vielfalt-info.de

Rituelle Gewalt ist fast immer mit sexueller Gewalt verbunden und nichts Neues. Es gibt sie schon sehr lange und es gibt eine hohe Dunkelziffer an Menschen, die Opfer dieser häufig sehr brutalen und komplex traumatisierenden Gewaltform geworden sind. Wir möchten über das Hellfeld (Gegenteil von Dunkelfeld) informieren, weil es äußerst wichtig ist zu wissen, was rituelle Gewalt ist, wie man sie erkennt und wie man handeln kann … besonders wichtig für die Justiz und Polizei, aber auch für Schulen … überall, wo Opfer erste Zeichen setzen oder Hinweise geben könnten, die richtig verstanden werden und die Glaubwürdigkeit erhalten sollten, da ansonsten Hilfe nicht möglich ist!

Es gibt viele gute Portale und Informationen im Netz, die informieren und Hilfe anbieten, daher soll die folgende Auswahl keine Wertung darstellen, sondern rein zur Information dienen:

Die UBSKM (Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs) über rituelle Gewalt

Das Infoportal Rituelle Gewalt beschäftigt sich sehr differenziert mit allem, was es bisher zu diesem Thema gegeben hat und gibt! Es bietet einen Überblick über die Entwicklung ritueller Gewalt, Motive und Hintergründe, Wissenschaft, Gerichtsurteile im In- und Ausland, Politik, Hilfsmöglichkeiten etc..

Ein Beitrag auf Deutschlandfunk mit Interviewpartnern, die entweder im helfenden Umfeld der Opfer arbeiten oder selbst Opfer waren.

Reportage von Sabine Weber – 30 Jahre Opfer ritueller Gewalt und heute Traumafachtherapeutin aus der Oberpfalz

Wissen schützt! Das Bistum Münster stellt zwei Videobeiträge und zahlreiche weitere Links zu diesem Thema zur Verfügung sowie eine Kontaktadresse

Menü