Mein Körper ist mein Freund

Theaterprojekt zum Thema sexuelle Grenzverletzungen gegen Kinder des Theaters EUKITEA

„Mein Körper ist mein Freund“ ist ein Theaterprojekt zur Prävention von sexuellen Grenzverletzungen für Kinder im Grundschulalter. Es wurde 2001 in Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendamt München entwickelt und hat bisher mit über 700 Aufführungen fast 300 Schulen in ganz Deutschland besucht (Stand: März 2012).

Das Theater EUKITEA ist ein Kinder- und Jugendtheater mit Sitz in Diedorf bei Augsburg. Es spielt seit über 25 Jahren mobil an Schulen und Veranstaltungsstätten, dabei liegt der Schwerpunkt in der Prävention von Gewalt und Sucht.
Das Theater ist anerkannter Freier Träger der Jugendhilfe und kooperiert mit Fachstellen wie der Aktion Jugendschutz.

„Mein Körper ist mein Freund“ bereitet das Thema „Grenzverletzungen/sexuelle Grenzverletzungen“ für Kinder der 1. bis 5. Klasse sehr gut auf. Eltern und Lehrer als direkte Bezugspersonen sind durch eine Lehrerfortbildung und einen Elternabend mit Aufführung des Theaterstückes mit eingebunden. Das Theaterstück unterstützt die Kinder in der positiven Wahrnehmung ihres Körpers und zeigt ihnen Möglichkeiten auf, Grenzen zu setzen, NEIN zu sagen, und stärkt sie so gegen Übergriffe. Speziell durch das lebendige Spiel, die bildhafte Ausdrucksweise und die einfühlsame, spritzige Musik spricht es Kinder positiv an. Das Projekt wird pädagogisch begleitet vom Institut FENESTRA unter Leitung von Frau Christine Klein.

AVALON übernimmt bayernweit in (Förder-)Schulen die pädagogische Begleitung des Projektes in Kooperation mit EUKITEA und dem Institut FENESTRA.

Für Förderschulen wird das Theaterprojekt von der Aktion Sternstunden finanziell unterstützt.
Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit Frau Sacco von EUKITEA (Telefon: 08238-9647434; E-Mail: s.sacco@eukitea.de)  oder mit Mareike Kludas von AVALON auf.

Textquelle: Informationsmappe des Theaters EUKITEA, Diedorf, März 2012

Menü