Ich kenne meinen Körper

Kinder

Für Schüler der 4. Klassen haben wir seit dem Jahr 2012 ein neues sexualpädagogisches Projekt.

Zentrale Inhalte sind eine wertschätzende Vermittlung der emotionalen und körperlichen Veränderungen in der Pubertät. Das Projekt richtet sich an den Themen des Lehrplans aus dem Heimat- und Sachkundeunterricht aus.

Workshops für Kinder

Die Workshops werden in geschlechtsgetrennten Gruppen durchgeführt, in denen die gleichen Inhalte an die Mädchen und Jungen vermittelt werden.

Ein großes Bodenbild steht im Mittelpunkt des Workshops. Die kindgerechte und anschauliche, vor allem aber wertschätzende Art und Weise der Vermittlung spricht alle Sinne an, verringert Scham und Befangenheit zum Thema Sexualaufklärung und fördert die natürliche kindliche Wissensaneignung.

Der Workshop erstreckt sich über drei Unterrichtsstunden für jeweils eine Mädchen- und Jungengruppe.

Jetzt über Betterplace spenden!

Hier gelangen Sie zu unserer Projektseite auf Betterplace. Dort können Sie direkt für uns spenden!

Ziele

  • Aufklärung und Information zu psychischen und körperlichen (äußeren und inneren) Veränderungen des Körpers zu Beginn der Pubertät
  • Stärkung des Selbstbewusstseins. Denn nur ein selbstbewusstes Kind, das seinen Körper versteht und akzeptiert, wird sich in der Pubertät von falschen Idealen abgrenzen können.
  • Wertschätzender Umgang mit dem eigenen Körper Achtung vor der eigenen körperlichen und emotionalen Veränderung
  • Akzeptanz von körperlichen Veränderung von Klassenfreunden und – freundinnen

Elternabend

Dem Workshop für die Kinder selbst geht ein Elternabend voraus. Die Eltern erhalten Informationen zum Thema Sexualerziehung, lernen die in den Workshops eingesetzten Methoden und Materialien kennen und erhalten die Möglichkeit Fragen, Sorgen und Befürchtungen zu äußern.

Elternabende
Die Online-Elternabend „Wie schützen wir unsere Kinder vor sexualsierter Gewalt“…
mehr erfahren
Interesse an diesem Projekt?

Das Projekt kann derzeit für die Schulen nicht kostenfrei angeboten werden, da die Projektfinanzierung ausgelaufen ist. Wir bemühen uns um eine Projektunterstützung und freuen uns über Spenden!
+49 921 512525

Das Projekt wird gefördert durch: