Internet, Handy & Co

Projekt zur Förderung der Medienkompetenz bei Kindern und Jugendlichen zur Prävention von sexueller Gewalt in den neuen Medien

Zielsetzung

Das Projekt “Internet, Handy & Co” hat zum Ziel, den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen eine kritische Medienkompetenz zu vermitteln, um sie für die Gefahren, die von den neuen Medien ausgehen, zu sensibilisieren. Dabei sollen die Medien eben nicht verteufelt werden, vielmehr soll der Spaß erhalten bleiben und Sicherheitsverhaltensweisen erarbeitet werden.
Ziel der Elternarbeit ist es, diese für das Thema zu sensibilisieren und Berührungsängste mit den neuen Medien abzubauen.

Durchführung

  • Lokale Gesprächsabende für Eltern in den Gemeinden
  • Workshops für Kinder und Jugendliche in Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendhilfe,
  • sowie in der Schule in der unterrichtsfreien Zeit
  • Inhalte der Workshops:
    Altersangemessene Aufklärung über Möglichkeiten und Gefahren der neuen Medien
    Vermittlung von Verhaltensregeln im Internet
    Vermittlung von Schutzmöglichkeiten vor sexueller Gewalt
  • Die besondere Stärke des Projektes liegt darin, dass den Kindern und Jugendlichen in Kooperation mit der Medienfachberatung Oberfranken die Möglichkeiten zu medialen Eigenproduktionen gegeben wird! Die TeilnehmerInnen produzieren Kurzfilme, Bildergeschichten, Hörspiele und Radiobeiträge rund um das Thema “Sexuelle Gewalt in den neuen Medien”. Die Ergebnisse können auf der Seite www.kult-on.de angesehen werden.

Die Projektfinanzierung durch die ARD-Fernsehlotterie endet im November 2011.
Zur Weiterführung des Projektes sind wir dringend auf weitere Fördermittel angewiesen.

Zielgruppen

  • Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahre in
  • Stadt und Landkreis Bayreuth, Stadt und Landkreis Kulmbach
  • Eltern
  • Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendarbeit
  • Jugendliche Multiplikatoren
Menü